Verkehrswacht Bremen schließt sich an

Nehlsen-Niederlassungsleiter Hartmut Niemeyer und Ingo Biniok, 1. Vorsitzender der Verkehrswacht Bremen, statteten 1.000 Fahrzeuge mit den Warnaufklebern aus.

Bremen, 10.5.2016. Nachdem die Aktion „Vorsicht Toter Winkel!“ von vielen Verkehrswachten in Nordrhein-Westfalen umgesetzt wurde, weckt sie mittlerweile auch das Interesse von Wachten jenseits der Landesgrenzen. So hat Ingo Biniok, 1. Vorsitzender der Verkehrswacht Bremen, gemeinsam mit Ralf Spörhase von der Landesverkehrswacht Bremen das Unternehmen Nehlsen für die Aktion gewinnen können. Mehr als 1.000 Aufkleber wurden an den Fahrzeugen des Dienstleistungsunternehmens angebracht, das in den Bereichen Recycling, Entsorgung und Reinigung tätig ist. Nehlsen-Niederlassungsleiter Harmut Niemeyer hofft, dass mit den Aufklebern Unfälle verhindert werden können. „Wir sind sicher, dass die Öffentlichkeit diese Aktion wahrnehmen wird“, so Verkehrswacht-Vorsitzender Biniok.