55 Transportunternehmen im Kreis Borken ausgestattet

Borken, 6. März 2014. Pünktlich zu Beginn der Radsaison hat die Verkehrswacht im Kreis Borken die Aktion „Vorsicht Toter Winkel!“ umgesetzt. Insgesamt wurden die Fahrzeuge von 55 Transportunternehmen mit 1.100 Warnaufklebern ausgestattet.

Geschäftsführer Bernd Sieverding hatte den Kreis Borken gewinnen können, um den Druck der benötigten Aufkleber mitzufinanzieren. Auch machte sich Landrat Dr. Kai Zwicker für die Aktion stark, indem er am 6. März 2014 gemeinsam mit den Verkehrswacht-Vertretern einige der teilnehmenden Unternehmen besuchte, um gemeinsam mit den Vertretern der Firmenleitungen und in Anwesenheit der örtlichen Presse die ersten Aufkleber an den LKW anzubringen. Zu den Unternehmen der „ersten Stunde“ zählen u.a. die Hamacher Logistik in Gronau, die Spedition Bußmann in Vreden, die Firma Borchers in Borken und die BTG Feldberg & Söhne in Bocholt.

Neben den Zeitungen der Region wurde über die Aktion auch von Radio Westmünsterland, borio.tv und bbv-net berichtet.

Die Spedition Bussmann in Vreden gehörte zu den ersten Firmen des Kreises, die ihre LKW mit den Warnaufklebern ausstatteten (l.li.): Verkehrsdezernent Dr. Hermann Paßlick, Geschäftsführer Jürg Bussmann, Landrat Dr. Kai Zwicker, der 2. Vorsitzende der KVW Borken Dr. Günther Hoff und Bernhard Sieverding, GF der KVW Borken
Weiße Warnung auf rotem Grund: Jan Feldberg (li.), Geschäftsführer der BTG Feldberg & Söhne in Bochholt, und Landrat Dr. Kai Zwicker kleben für mehr Sicherheit
Auch die Fa. Borchers in Borken macht mit: Geschäftsführer Ludger Venne (li.) und Landrat Dr. Kai Zwicker brachten gemeinsam einen ersten Aufkleber an
Sicherheirstermin bei der Hamacher Logistik in Gronau (v.li.): Bernhard Sieverding, Geschäftsführer der KVW Borken, sowie der 2. Vors. Dr. Günther Hoff, Landrat Dr. Kai Zwicker, Hamacher-Geschäftsführer Lothar Petzold und Gesellschafter Klaus Matschke